Straffälligenhilfe (c) Tomasz-Murawski

Straffälligenhilfe

Freiwillig hinter Gittern

Die Caritas berät und betreut Ehrenamtliche, die sich in der Justizvollzugsanstalt Wuppertal bereits engagieren oder in der Zukunft engagieren wollen.

Die Caritas arbeitet dabei in enger Kooperation mit dem Katholischen Gefängnisverein für das Bergische Land.

 
Freiwillig in den Knast – Verrückt oder was?
Die Caritasverbände Wuppertal/Solingen und Remscheid sowie der Katholische Gefängnisverein für das Bergische Land bieten jährlich eine Kursreihe für Menschen an, die für sich ein ehrenamtliches Engagement in der Straffälligenhilfe in Betracht ziehen.

Unter der Überschrift „Freiwillig in den Knast – Verrückt oder was? Bedeutung und Möglichkeit ehrenamtlicher Mitarbeit“ finden die Schulungen im Internationalen Begegnungszentrum des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen in der Hünefeldstraße 54a, 42285 Wuppertal statt.
Bei sieben Folgeterminen (jeweils ca. 2 Stunden) geht es dann unter anderem um den Gefängnisalltag, um Strukturen der Haftanstalten, Aspekte gesellschaftlicher Bedingungen und Hintergründe von Kriminalität und um den Umgang mit den Gefangenen als Ehrenamtlicher. Zum Kurs gehört auch Besuche in den drei Justizvollzugsanstalten des Bergischen Landes und Gespräche mit Inhaftierten.

Kontakt Wuppertal

Renate Szymczyk

Beratung und Begleitung für Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe
Hünefeldstraße 54a
42285 Wuppertal