VIA (c) AdobeStock _yurolaitsalbert

VIA – Projekt zur Stärkung der Perspektiven

von neuzugewanderten EU-Bürger*innen in Wuppertal

 

Das Ziel ist es, besonders benachteiligte neuzugewanderte Unionsbürger*innen und deren Kinder unter 18 Jahren sowie Angehörige von Minderheiten in das weiterführende lokale Hilfesystem zu integrieren. Weiterführend zielt das Projekt auf die Schulung der Mitarbeitenden des regulären Hilfesystems zu interkulturellen Themen und die Sensibilisierung für die Bedarfe der besonders benachteiligten Unionsbürger*innen.

Konkrete Teilziele des Projekts sind:

  • Zugang zur Zielgruppe schaffen
  • Aufbau von Vertrauen zur Zielgruppe der EU-Zugewanderten durch lebensweltnahe aufsuchende Arbeit
  • Vermittlung von Information und Unterstützung der Zielgruppe, auch im Kontext von Wohnungslosigkeit sowie im Bereich der frühen und (außer)schulischen Bildung
  • Niedrigschwellige Information und Beratung zu regionalen Angeboten der Arbeitsmarktintegration
  • Ausbau der Zusammenarbeit mit relevanten Institutionen im Quartier
  • Förderung der interkulturellen Öffnung von Regeldiensten durch Schulung von Mitarbeitenden zu interkulturellen Themen (z.B. Antiziganismus, Antirassismus, kultursensible Sprache)

 

Das Projekt wird federführend vom Caritasverband Wuppertal/Solingen e.V. geführt. Es ist ein Verbundprojekt in Kooperation mit der Diakonie, dem Internationalen Bund und der Stadt Wuppertal.

Projektförderung:  Das Vorhaben „VIA – Projekt zur Stärkung der Perspektiven von neuzugewanderten EU-Bürger*innen in Wuppertal“ wird im Rahmen des Bundesprogramms „EhAP Plus – Eingliederung hilft gegen Ausgrenzung der am stärksten benachteiligten Personen“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert.“

Laufzeit: 01.10.2022 - 30.09.2026

BMAS-EU_Foerderlogo

Material zum Download

Kontakt Wuppertal

VIA - Projekt zur Stärkung der Perspektiven von neuzugewanderten EU-Bürger*innen in Wuppertal

Hünefeldstraße 54a
42285 Wuppertal

Caritas-Mitarbeiterinnen im Projekt:

Anna Czerwinska
Tel.: 0202/2805270, mob. 01638842719
anna.czerwinska@caritas-wsg.de 

Auriane Devilette
Tel.: 0202/2805247, mob. 015904351897
auriane.devilette@caritas-wsg.de

 

Projektkoordinatorin:

Aleksandra Pingsmann
Tel.: 0202/2805218 
aleksandra.pingsmann@caritas-wsg.de