Fluthilfe

Unsere Fluthilfe in Wuppertal und Solingen

Beratung und Hilfen vor Ort

Die Hochwasserkatastrophe hat im Juli 2021 mehrere Ortschaften in Wuppertal und Solingen schwer getroffen. Auf unsere spontane Hilfe in den ersten Tagen nach der Flut folgte mehr und mehr eine koordinierte und gut organisierte Fluthilfe. Bis heute ist der Caritasverband in Wuppertal-Beyenburg und Solingen-Unterburg (hier einschließlich der umliegenden Hofschaften) mit professioneller Unterstützung präsent. Wir helfen bei der Antragstellung für Hilfen aus den verschiedenen staatlichen Mitteln und aus zur Verfügung stehenden Spendentöpfen. Wir unterstützen bei der Organisation weiterer sozialer Hilfen. Wir sind Anspechpartner bei Sorgen und Nöten auch jenseits finanzieller Bedarfe. Wir initiieren und fördern Aktionen und Projekte, die das Gemeinwesen und den Zusammenhalt stärken. Dank der Förderung der Stadt Wuppertal und von Caritas international konnten wir im Herbst zwei hauptamtliche Koordinatorinnen einstellen:
Stephanie Kalter (l.) für Solingen und Andrea Hepp (r.) für Wuppertal-Beyenburg

  

DSC04584_www

Kinder-Ideen für den Spielplatz gefragt!

 

Das Juli-Hochwasser hat im vorigen Jahr in Beyenburg besonders schwere Schäden angerichtet – auch der Spielplatz Am Untergraben wurde von den Wassermassen so in Mitleidenschaft gezogen, dass er nicht mehr bespielbar war. Das soll sich ändern. Jetzt wird die Sanierung geplant. Damit die Beyenburger Kinder auch genau den Spielplatz bekommen, den sie sich wünschen, werden sie um ihre Mitarbeit gebeten. Die Experten der Stadt von Jugendamt und dem Ressort Grünflächen und Forsten, die sich um die städtischen Spielplätze kümmern, wollen von den kleinen Beyenburgern wissen, wie ihr Spielplatz aussehen soll. Was sind die liebsten Spielgeräte? Was die besten Spiele?
Die Kinder können ihre Wünsche ganz einfach aufmalen und beim Container am Spielplatz abgeben. Dort ist Andrea Hepp von der Caritas immer dienstags von 12.30 bis 17 Uhr und donnerstags von 13 bis 18:30 Uhr für alle Kinder zu sprechen. Sie nimmt die Bilder mit den Vorschlägen für den Spielplatz entgegen. Die Bilder sollten bis zu den Osterferien (7. April) abgegeben werden.Anschließend wird sich ein Fachmann beim Ressort Grünflächen und Forsten an die Planungen machen. Dabei sollen die Wünsche der Kinder möglichst genau umgesetzt werden, erklärt die Stadt Wuppertal. Klappt alles wie geplant, beginnt die Sanierung im Herbst. Bis dahin wird der Spielplatz auf Wunsch der Anwohner so instandgesetzt, dass die Kinder ihn den Sommer über nutzen können.

AdobeStock_14826149_Christian Schwier (c) adobestock_Christian_Schwier

Noch mehr Aktuelles

Das Spielmobil kommt!
Ab 27. April 2022 jeden Mittwoch von 14.00 bis 17.30 Uhr. Spiel und Spaß auf dem Spielplatz in Alt-Beyenburg! Kostenlos natürlich.

Töpfern in Wohlfühlatmosphäre
Am 23.04.2022, 13.00 - 17.00 Uhr, sind Betroffene der Hochwasserkatastrophe im Haus der Jugend Solingen, Dorper Str. 10 - 16, zu einem kostenlosen Töpfernachmittag in Wohlfühlatmosphäre eingeladen.  Voranmeldung unter Tel. 0151 40700802 oder fluthilfe@caritas-wsg.de

Feel good! Ist das Motto eines weiteren Abends zum Wohlfühlen und zum Austausch von Gedanken, zu dem der Caritasverband einlädt.
27.04.2022, 18.00-20.00 Uhr
Diesmal am neuen Ort: Stadtteilbüro Unterburg

Die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahme ist gemäß der tagesaktuellen Corona-Vorgaben der Stadt Solingen möglich. Bitte Voranmeldung unter Tel. 0151 40700802

Mit Laurel und Hardy
29. April, 16.00 Uhr: Das Laurel und Hardy-Museum aus Solingen kommt mit einer exklusiven Vorführung nach Beyenburg. Dazu sind alle Hochwasser-Betroffenen und Kinder in den Kloster-Saal eingeladen. Anmeldung über fluthilfe@caritas-wsg.de
Masken nicht vergessen..


Kaffee, Kuchen & Klönen
jeden Dienstag von 15.00 bis 17.00 Uhr
im Pfarrsaal der Beyenburger Klosterkirche
Die Teilnahme ist kostenlos. Teilnahme ist gemäß der tagesaktuellen Corona-Vorgaben der Stadt Wuppertal möglich.

 

Die Fluthilfe in den Medien

 

Aufbruchstimmung nach der Flut
Radio-Beitrag "Himmel und Erde" bei Radio RSG am 24.04.2022

https://www.radiorsg.de/artikel/aufbruchsstimmung-nach-flutkatastrophe-in-solingen-unterburg-1288059.html

 

Radio-Beitrag "Neun Monate nach der Flut" im Domradiio am 20.04.2022

https://www.domradio.de/node/364085

 

 

Ihr Kontakt zu uns

Kontakt Wuppertal

Andrea Hepp

Koordination

Fluthilfe Wuppertal
Laurentiusstraße 9
42103 Wuppertal
Kontakt Solingen

Stephanie Kalter

Koordination

Fluthilfe Solingen
Laurentiusstraße 9
42103 Wuppertal